Regelungen aufgrund Covid-19

Regelungen für Gottesdienste

Stand 19.11.2021

Laut einer Information des Superintendenten sollen nach Möglichkeit die Gottesdienste für alle offen gehalten werden, da es hier um die Freiheit der Religionsausübung geht.

Folgende Mindestvorgaben gelten derzeit für den persönlichen Besuch von Gottesdiensten. Sie sind unbedingt einzuhalten, um eine Einschränkung der öffentlichen Gottesdienste zu verhindern.

  • Für den gesamten Gottesdienst gilt FFP2-Maskenpflicht
  • Es ist wieder ein Abstand von 2 m einzuhalten zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben
  • Das gemeinsame Singen ist stark zu reduzieren oder auszusetzen
  • Chorgesang wird ausgesetzt, es sind maximal vier Solistinnen/Solisten möglich
  • Bis zu vier Instrumentalisten/Instrumentalistinnen können Gottesdienste mitgestalten
  • Für alle, die im Gottesdienst liturgisch oder gestalterisch arbeiten gilt die 3G-Regel
  • Das Abendmahl kann weiter, wie schon unter den bisherigen Auflagen, durchgeführt werden (Informationen zur Abendmahlsfeier in Bad Goisern sind hier zu finden)

Möglicherweise wird es in den nächsten Tagen nochmals Anpassungen geben. Wir sind bemüht, die Informationen hier möglichst aktuell zu halten.

Die Sonntagmorgengottesdienste können weiterhin online als Livestream empfangen werden.

 

Antworten auf häufige Fragen

Das Kirchenamt hat die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Gottesdienstregelungen, Streamingangeboten, der Abhaltung von Sitzungen und Gesprächskreisen etc. online veröffentlicht.

FAQ zum Thema Corona und Kirche

 

Zurück